E-Wurf 2019


Unser E-Wurf vom Holledauer Bockerl ist am 18. November 2019 geboren worden. Lunettes hat mit Unterstützung unserer Tierärztin und deren magischen Akupunkturnadeln zwischen 12:05 Uhr und 17:50 Uhr 6 gesunde große Welpen zur Welt gebracht. 2 Rüden und 4 Hündinnen. Die beiden Rüden und 2 der Hündinnen sind brindle, eine Hündin ist sable und eine brindle-point-tricolour.



Die vierte Woche (10.12. bis 16.12.):
In der vierten Woche geht die Entwicklung zu richtigen kleinen Hunden rasend schnell, sowohl was das Aussehen betrifft als auch im Verhalten.


Hier sind sie genau 3 Wochen alt. In der Mitte Eranthis
Drumherum von oben im Uhrzeigersinn Erica, Erbse, Enzian, Espe und Else.



Die dritte Woche (3.12. bis 9.12.):
Am zweiten Tag dieser dritten Woche war unsere Zuchtwartin vom Club für britische Hütehunde zur ersten Wurfabnahme hier. Ihr haben unsere fehlerfreien Welpen gut gefallen und die Namen sind nun unterwegs zur Zuchtbuchstelle. Jeden Tag probieren die Welpen nun neues aus. Erbse hat sogar schon geheult wie ein Wolf. Sie bellen, beißen in alles hinein und sie machen ihre Geschäftchen manchmal schon selbstständig. Einige krabbeln dazu schon aus der Wurfkiste, denn sie haben jetzt einen kleinen Auslauf vor der Wurfkiste. Enzian hat dort auch schon geschlafen. Espe hat heute schon mit meiner Hand gespielt und dabei wild geknurrt. Dann hat sie sich bei meinem Fuß zusammengerollt als ob sie mein Hund wäre. Am Ende der Woche spürt man bei fast allen Welpen schon kleine Zähnchen. Bei Erica sind sie als erstes gekommen. Und weil das so ist haben sie mit genau 3 Wochen das erste Mal feste Nahrung bekommen. Rindertartar. Das fanden alle gleich ganz toll. Besonders der kleine Enzian.



Hier sind sie 14 Tage alt. Von links nach rechts:
Else kopfunter, Enzian, Espe, Erbse,Eranthis und Erica verwackelt, die Zapplerin.



Die zweite Woche (26.11. bis 2.12.):
Langsam steigern sich die Gewichtszunahmen der Welpen von Tag zu Tag weiter und Lunettes gibt jetzt vermutlich fast wieder die normale Menge Milch. Am 10. Tag hat aber noch keiner der Welpen sein Geburtsgewicht verdoppelt. Fast keiner. Die kleine Else, unsere als letzte geborene, eine ganz dunkle dark-brindle Hündin hat die Verdoppelung gerade um 4 g verfehlt. Hätte ich etwas später gewogen......Außerdem fangen einige der Welpen schon an durch ein Äuglein einen Blick auf die Welt zu riskieren. Nur Erica hat schon am 9. Tag gleich beide Augen aufgemacht. Sie stemmt sich manchmal vorne ganz hoch und scheint sich ihre Umgebung zu betrachten.
Am 11.Tag haben dann die Hälfte der Welpen ihr Geburtsgewicht verdoppelt, nämlich Espe, Erbse und Else. Die andern werden wohl noch ein zwei Tage brauchen. Nein, keine 2 Tage, sondern am 12 Tag haben alle 3 Restlichen die Geburtsgewichtsverdoppelung hingekriegt. Sogar der kleine Enzian. Nun muß er nur noch endlich seine Äuglein öffnen, wie seine Geschwister. Er scheint ein Spätentwickler zu sein. Am nächsten Morgen hatte er tatsächlich dann beide Augen geöffnet, also am 13. Lebenstag. Jetzt sieht man schon, wie die Welpen Kontakt miteinander und mit uns aufnehmen und erste Spielversuche beginnen.



Der Wurf mit 8 Tagen. Von links nach rechts:
Espe, Eranthis, Else, Erbse, Erica und Enzian.



Die erste Woche (18.11. bis 25.11.):
Leider ist bei Lunettes die Geburt nicht so richtig in Gang gekommen, so daß wir uns entschieden haben, in die Tierarztpraxis zu fahren. Dort hat unsere Tierärztin die Geburt mit Akupunktur unterstützt. So sind alle Welpen in einem kleinen Nebenraum der Tierarztpraxis in 7 Stunden zur Welt gekommen. Alle waren sofort fit und haben zur Milchquelle gefunden. Abends wieder zu Hause ist dann die ganze Familie in die Wurfkiste gezogen und Lunettes hat sich endlich in Ruhe um ihre Kleinen kümmern können. Unglücklicherweise hat sie dann nach 3 Tagen hohes Fieber bekommen. Sie hat daraufhin Metrovetsan zur Unterstützung der Reinigung und Rückbildung der Geburtswege, sowie ein natürliches Mittel zur Steigerung der Abwehrkräfte bekommen. Auf irgendetwas, eventuell auf ein Medikament, eventuell auf einen Insektenstich oder noch etwas anderes hat sie dann hochallergisch reagiert, bekam ein Quincke-Ödem, ein hochrotes Gesäuge, Erbrechen und blutigen Durchfall und die Milchproduktion hat sie für fast 2 Tage so gut wie komplett eingestellt, was man deutlich an den stagnierenden Gewichtszunahmen bzw. sogar -abnahmen der Welpen sehen konnte, und an dem vollkommen schlaffen Gesäuge fühlen. Obwohl es ihr so schlecht ging, hat sie sich aber weiter hingebungsvoll um ihre Welpen gekümmert. Wir aber waren ganz kurz davor, die Welpen mit der Flasche und Ersatzmilch zu füttern. Es waren 2 bange Tage...... Aber nun scheint sich alles normalisiert zu haben, Lunettes geht es wieder gut und an der Milchbar gibt es auch wieder etwas. Wahrscheinlich hat es ja die Natur so eingerichtet, daß bei einer starken Immunreaktion der Mutterhündin gegen etwas eine Zeit keine Milch mehr produziert wird, um die Welpen davor zu schützen. Na ja, nun nehmen sie endlich wieder zu, sind zufrieden. Ob sie trotzdem am 10. Tag ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben werden, glaube ich aber nicht. Doch sie haben ja Zeit.



Die Neugeborenen mit ihrer Mama direkt nach dem Einzug in die Wurfkiste....
Erbse, Espe, Enzian, Eranthis, Erica und Else


Gewichtsentwicklung der Welpen in der ersten Woche:

E'chen vom Holledauer Bockerl / GrammGeburt19.11.20.11.21.11.22.11.23.11.24.11.25.11.
Eranthis419420452494500507540575
Espe422436474518526527590634
Enzian390406418466460474516565
Erica395402432473475481532578
Erbse405419450485495511560614
Else410415450506517539580640



Gewichtsentwicklung der Welpen in der zweiten Woche:

E'chen vom Holledauer Bockerl / Gramm26.1127.11.28.11.29.11.30.11.01.12.02.12.
Eranthis610668716758824886930
Espe668720787839890947992
Enzian608656700740795865907
Erica606674717768812867903
Erbse650711761813865932983
Else68277081688094510131070



Gewichtsentwicklung der Welpen in der dritten Woche:

E'chen vom Holledauer Bockerl / Gramm03.1204.12.05.12.06.12.07.12.08.12.09.12.
Eranthis986102810971153121412651309
Espe1070111411591194123912901305
Enzian970102310781130115612171272
Erica968100910661106112811771195
Erbse1034107011271177120812661312
Else1150116812141268131913641418



Gewichtsentwicklung der Welpen in der vierten Woche:

E'chen vom Holledauer Bockerl / Gramm10.1211.12.12.12.13.12.14.12.15.12.16.12.
Eranthis13501440149915591648  
Espe13691443150315831660  
Enzian13331407145515161605  
Erica12261276134813901455  
Erbse13601431149515731648  
Else14701514159016621758  



Gewichtsentwicklung der Welpen in der fünften Woche:

E'chen vom Holledauer Bockerl / Gramm17.1218.12.19.12.20.12.21.12.22.12.23.12.
Eranthis       
Espe       
Enzian       
Erica       
Erbse       
Else       







Porsche & Lüni flirten im September 2019 (Das Stöckchen war immer dabei)


Aufzeichnungen zu Lunettes Trächtigkeit :


DatumTag nach dem DeckenLunettes GewichtLunettes BauchumfangBemerkungen
17.09.2019Tag 0  An einem wunderschönen, spätsommerlichen Dienstag, während unserem 4. Besuch bei Porsche innerhalb der letzten Woche ist endlich ausser begeistertem verliebten Spielen, das, worauf wir die ganze Zeit gewartet und fast nicht mehr daran geglaubt haben, passiert. Nämlich Porsche hat Lunettes gedeckt und sich dabei sogar sehr geschickt gezeigt, obwohl es das erste Mal für ihn war. Nun hoffen wir auf Welpen um den 17. November.
24.09.2019Tag 712,6 kg Lunettes hat die erste Herpesimpfung bekommen. Dragi und Anderl können wieder mit Lunettes zusammen sein, denn ihre Hitze ist nun rum. Wir können nun auch endlich wieder zum geliebten Hooperstraining gehen, das die letzten 2 Wochen ausfallen musste. Lunettes ist begeistert und aktiv und zeigt bislang keinerlei Anzeichen einer Trächtigkeit.
1.10.2019Tag 1413,0 kg55cm vorn
52cm mitte
46cm hinten
Vor zwei Wochen ist Lunettes gedeckt worden. Daß sie etwas zugenommen hat, liegt sicher noch nicht an wachsenden Babies in ihrem Bauch, sondern daran, daß ich sie gut gefüttert habe, seit sie letzte Woche nur 12,6 kg hatte. Sie ist aber auch ganz furchtbar verfressen und bettelt mehr als sonst nach Futter. Beim Hunderennen am Wochenende hat sie trotzdem den 2. Platz gemacht und auch durch den Hoopers Parcours flitzt sie so schnell wie sonst. Aber wenn gerade kein Flitzen angesagt ist, kuschelt sie jetzt viel mit uns. Der Bauchumfang von heute stammt von einem vollgefressenen Bauch. Das nächste Mal werde ich vor dem Füttern messen.
8.10.2019Tag 2112,8 kg55cm vorn
52cm mitte
44cm hinten
Nun ist es schon drei Wochen her, daß Lunettes ihr Abenteuer mit Porsche hatte. Wenn kleine E-Blümchen am Entstehen sein sollten, haben sie sich vor ein paar Tagen in der Gebärmutter eingenistet. Anfang nächster Woche gehen wir zum Ultraschall, dann werden wir es genau wissen und auch in etwa wie viele. Spannend. Um die Zeit dieser Einnistung, Nidation genannt, ist vielen Hündinnen übel. Davon ist bei Lunettes nichts zu merken. Sie ist jeden Tag gleich hungrig. Warum sie wieder weniger wiegt, weiß ich nicht. Sie erbettelt sich ja jede Menge Häppchen. Was ein Hinweis auf Trächtigkeit wäre, ist daß sie gerne auf der warmen Heizung liegt und daß sie am Fahrrad nicht ganz so flott trabt wie sonst. Beim Hoopern ist sie aber schnell wie immer und würde bis zum Umfallen weitermachen.
15.10.2019Tag 2813,2 kg56cm vorn
54cm mitte
48cm hinten
Die 5. Trächtigkeitswoche beginnt heute und seit gestern haben wir Gewißheit, daß Lunettes und Porsches letztes Rendezvous Früchte getragen hat. 5 kleine Erbsen, Erdbeeren, Erdäpfelchen, Enziane, Edelweiß und Elfenblumen hat unsere Tierärztin auf ihrem Display beim Ultraschall zählen können. Eventuell war ein 6'tes gerade versteckt. Nun hoffe ich, daß sie sich gesund entwickeln. Der werdenden Mama Lunettes soll es jedenfalls an Nichts dafür fehlen.
22.10.2019Tag 3514,0 kg56cm vorn
57cm mitte
51cm hinten
Nun sind 5 Wochen und über die Hälfte der Tragezeit rum. Lüni geht es sehr gut, sie flitzt immer noch mit großer Leidenschaft über ihren Hoopersparcours und ihrem Bällchen hinterher, aber bei normalen Spaziergängen will sie schnell wieder umdrehen und nach Hause zurück. Man sieht ihr jetzt auch schon ein bißchen an, daß sie tragend ist. Bei der letzten Trächtigkeit hatte sie in der 5. Woche 400g zugenommen, jetzt 800g. Hab ich sie zu gut gefüttert oder sind es doch mehr als 5 oder 6 Welpen?
29.10.2019Tag 4214,9 kg58cm vorn
61cm mitte
53cm hinten
Auch die sechste Woche haben wir gut hinter uns gebracht. Lüni geht es super, aber gerade die letzten Tage konnte man richtig zusehen, wie jeden Tag ihr Bächlein ein bißchen dicker wird und dementsprechend hat sie immer weniger Lust spazieren zu gehen. Heute waren wir noch einmal am Hundeplatz, aber ich glaube ab nächster Woche machen wir Pause mit Hoopers, obwohl sie immer noch mit Begeisterung dabei ist.Von der dieswöchigen Umfangs- und Gewichtsentwicklung her glaube ich nun doch, daß unsere Tierärztin richtig gezählt hat.
5.11.2019Tag 4915,6 kg58cm vorn
66cm mitte
54cm hinten
Nun starten wir schon in die 8. Woche. Immer noch wächst Lunettes Bäuchlein von Tag zu Tag, so daß man richtig zusehen kann. Ich kann jetzt auch schon Welpenbewegungen spüren, wenn ich die flache Hand auf ihren Bauch lege. Morgen gehen wir noch mal mit ihr zum Tierarzt, um die zweite Herpesimpfung geben zu lassen und schauen zu lassen, ob sonst alles in Ordnung ist und was wir gegen ihre leichte Bindehautentzündung machen können. Ihre Futtermenge bekommt sie jetzt auf 3 Mahlzeiten gleichmäßig verteilt, damit es nicht zu eng in ihrem Bauch wird. Manchmal stöhnt sie schon ein bißchen und findet nicht die richtige Lage mit dem Bauch.
12.11.2019Tag 5616,6 kg59cm vorn
72cm mitte
61cm hinten
Nun dauert es keine Woche mehr, bis Lunettes Welpen geboren werden. Mittlerweile ist ihr ihr Bauch ganz schön schwer geworden. Das merkt man, wenn sie die 3 Treppenstufen zur Haustür raufläuft, oder besser sich raufwuchtet. Die Welpenbewegungen sind jetzt nicht mehr nur spürbar sondern auch sichtbar und in dem Bauch scheint ganz schön was los zu sein. Ich glaube, ihnen wird es auch langsam zu eng dort drinnen. Am Wochenende haben wir mit Temperaturmessen angefangen. Wenn die Köpertemperatur um ca. 1 Grad sinkt, steht die Geburt kurz bevor. Aber bis jetzt haben wir zwischen 37,3 und 37,7 Grad; die Welpen wären ja auch erst in 2 Tagen, also am Donnerstag lebensfähig. Also halte noch ein klein wenig durch, liebe kleine Lunettes. Im Frühling bist Du wieder rank und schlank und ich verspreche Dir die besten Hoopersparcours, die Du je gelaufen bist.
17.11.2019Tag 61  Nie hätte ich gedacht, daß der Bauch noch dicker werden kann. Die letzten Tage waren wirklich beschwerlich für Lunettes. Heute früh war ihre Temperatur nur noch bei 37,0. Mittags bei 36,7. Abends fing sie dann an zu hecheln und unruhig zu werden und in ihrem Körbchen zu scharren. Die ganze Nacht musste ich dann mit ihr immer wieder in den Garten zum Pieseln und Absetzen von winzigen Häufchen. Aber die Geburt ist bis in den Vormittag des 18.11. hinein nicht in Gang gekommen ......



Die Eltern unseres geplanten Wurfes
PORSCHE
 
LUNETTES

&

Öster. Jugendchampion
Turnierhund Flyball

Foxhouse Aragon
 
Int. Champion
Deutscher Champion
Öster. Champion

Baccara Rose
vom Holledauer Bockerl

Stammbaum des geplanten Wurfes


Für den 2. Wurf unserer LUNETTES habe ich PORSCHE als Vater geplant, einen brindle Rüden, den ich schon als kleinen Welpen kennengelernt habe, denn er ist ein Sohn von unserm ANDERL und da habe ich die Welpen damals bei ihrer Züchterin natürlich besucht. Porsche hat sich zu einem sehr souveränen und sportlichen Rüden entwickelt. Er ist mit seinem Frauchen Beate in einer Flyball-Mannschaft aktiv, wo er sehr konstante Leistungen bringt und sich durch nichts von seinem Sport und der Begeisterung dafür ablenken lässt. In allen Situationen, gegenüber Rüden und Hündinnen, Erwachsenen und Kindern verhält er sich sehr souverän und freundlich oder zurückhaltend, je nachdem wie es sein Gegenüber erfordert. Er kann fast überall ohne Leine laufen, weil er sich so sicher verhält und auch einen sehr guten Gehorsam hat. Auch ein paar Ausstellungserfolge kann er vorweisen und seine Gesundheitsuntersuchungen und die Körung hat er mit ganz guten Ergebnissen absolviert. Er hat eine FCI B1 Hüfte, ist DM- und PRA-frei. Auch kann er kein Langhaar-Gen vererben, so dass ich in dem Wurf keine Fluffies erwarte. Von den Farben her können aus dieser Kombination brindle, brindlepoint-tricolour, red, redpoint-tricolour sowie sable-farbene Welpen fallen. Die statistische Wahrscheinlichkeit für den Anteil der Welpen mit diesen Farben ist 37,5 % für brindle, 37,5 % für rot/sable, 12,5 % für brindlepointed-tricolour und 12,5 % für tanpointed-tricolour. Aber wichtiger als die Fellfarben und das Aussehen erwarte ich mir aus dieser Kombination gesunde, wesensfeste, temperamentvolle, sportliche, triebige und bewegungsfreudige Corgis vom etwas leichteren und hochbeinigeren Typ, für die ich mir aktive, naturverbundene Interessenten wünsche, die ihrem neuen Familienmitglied eine artgerechte Beschäftigung bieten und es voll an ihrem Leben teilnehmen lassen.

Hier noch Fotos von beiden in Bewegung beim Sport und auf der Show: